Stadt Straubing

Integration / federführendes Amt PfD

 

Roman Schaffner

Postfach 0352

94303 Straubing

 

Tel: 09421 – 944-70130

 e-mail: roman.schaffner@straubing.de

 

 

DEB 

Deutsches Erwachsenen-

Bildungswerk

gemeinnützige GmbH

Koordinierungs- und Fachstelle PfD


Zvonimir Pervan

Am Platzl 13a

94315 Straubing

 

Tel.: 09421 - 18985-10

Fax: 09421 - 18985-50

e-mail: z.pervan@deb-gruppe.org

 

 

DEB

Deutsches Erwachsenen-

Bildungswerk

gemeinnützige GmbH

Koordinierungs- und Fachstelle PfD


Dr. Ferdinand Stoll

Am Platzl 13a

94315 Straubing

 

Tel.: 09421 - 18985-11

Fax: 09421 - 18985-50

e-mail: f.stoll@deb-gruppe.org

Interkultureller Kinder- & Jugendchor

Internationaler Kinder- & Jugendchor

„Toleranz fördern – Kompetenz stärken“

 

Allein die Freude an der Musik zählt - lntegrativer Kinderchor des Volkschores an zwei Grundschulen gestartet!
Das erfährt der Straubinger Volkschor derzeit bei einem ganz besonderen Projekt: An der Grundschule St. Josef und an der UlrichSchmidl-Grundschule wurde je ein integrativer Kinderchor aus der Taufe gehoben. Und Nationalitäten spielen beim gemeinsamen Singen überhaupt keine Rolle, wie Chorleiterin Stephanie Lorenz erzählt.
„Bona nox - bist a rechter Ochs“ - aus 20 Kehlen ertönt das bekannte Lied im Proberaum des AWO-Hortes in der St. Josefschule. Voller Inbrust singen die Kinder. Ihre Augen strahlen; sie sitzen am Rand der Bühne und baumeln fröhlich mit den Beinen. Erst seit 16. Januar existiert der Kinderchor an der Josefsschule, neben dem Ulrich-Schmidl-Kinderchor einer von zwei integrativen Kinderchören. Und schon können die kleinen Sängerinnen und Sänger Mozart singen - und haben ihre helle Freude daran. Stephanie Lorenz gibt den Takt an und bringt den Kindern die Lieder bei.
„Probier's mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Dschungelbuch, zum Beispiel, oder auch ein rasantes spanisches Volkslied, das die Kinder mit viel Temperament darbieten. Sie hat schon viele Kinderchöre geleitet, was jedoch auf sie bei einem integrativen Chor zukommen würde, das wusste sie vorher nicht.
Doch schnell wurde der Chorleiterin klar: „Es spielt überhaupt keine Rolle, dass es ein integrativer Chor ist. Verschiedene Nationalitäten sind überhaupt kein Thema. Es steht ganz einfach die Freude am gemeinsamen Singen im Vordergrund, der Rest ist sowohl für die Kinder als auch für mich völlig unwichtigl“
20 kleine Sänger unterrichtet sie in St. Josef - 45 sind es an der Ulrich-Schmidl-Schule. Diese große Resonanz war für den Volkschor völlig überwältigend: „Ich hätte nie mit so vielen Teilnehmern gerechnet“, freut sich Stephanie Lorenz. Die Chorprobe dauert an jeder Schule eine Stunde und beginnt mit Stimmbildungs-übungen und dem Einsingen. Dazu gibt's kleine Spiele zur Auflockerung - und dann geht es an das Singen der Lieder und Einüben neuer Stücke. Die Kinder sind mit Begeisterung dabei und können es kaum erwarten, mit dem Singen loszulegen - sie sind kaum zu bremsen. Das Ziel des Chores ist das gemeinsame Musikmachen - allerdings soll dies aber nicht nur im stillen Kämmerlein passieren, sondern auch in der Öffentlichkeit.
„Wir möchten schon, dass die Kinder einmal auf der Bühne stehen“, gibt die Chorleiterin die Marschrichtung bekannt. Deshalb soll es im Sommer in St. Josef auch ein Konzert geben, bei dem die kleinen Sänger ihr Können zum Besten geben. Und auch bei den Konzerten des Volkschores sollen die Kinder eingebunden werden. Das Projekt des Volkschores wendet sich von Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse der Schulen St. Josef und Ulrich Schmidl.
Wer noch mitmachen möchte: Die Proben an St. Josef finden jeden Montag von 17 bis 18 Uhr statt, an der Ulrich-Schmidl-Schule wird jeden Donnerstag von 12 bis 13 Uhr gemeinsam gesungen.
-mel-

Träger

Logo - Volkschor

Volkschor Straubing

Ziele

Der interkulturelle Kinder- und Jugendchor wählt über das Medium Musik eine Zugangsform, die unter Kindern und Jugendlichen einen enormen Identifikationsfaktor bildet. Kommunikation über und mit der Musik baut Hemmschwellen innerhalb kürzester Zeit ab und bietet den Beteiligten - mit und ohne Migrationshintergrund - eine Plattform der Annäherung auf neutraler Ebene. Das soll auch Synergien bis in die Familien erzeugen.

So können Brücken über ein essentielles Medium der Jugendkultur gebaut werden. Nachhaltigkeit soll durch den ganzheitlichen Ansatz erzeugt werden.

Sowohl der kognitive als auch der emotionale Bereich werden im Fokus des gemeinsamen Musizierens stehen und dazu beitragen, die Vielfalt zu leben und durch öffentliche Auftritte zu veranschaulichen.

Der Chor wird ein gutes Beispiel dafür sein, wie menschenfreundliches Zusammenleben und Zusammenwirken aussehen muss - und dabei ein deutliches Zeichen gegen Rassismus setzen.

Handlungskonzept

Durch das gemeinsame Singen in einer multikulturellen Gruppe lernen Kinder und ihre Eltern andere Kulturen kennen. Auch werden sie sensibilisiert für die Themen Toleranz, Vielfalt und Demokratie.

 

Vorgespräche mit der Grundschule Ulrich Schmidl und der Mittelschule St. Josef (und deren Horte) haben bereits stattgefunden. Weitere Schulen und Horte in Straubing sollen im Laufe des Jahres in das Projekt eingebunden werden.

 

Der Chor trifft sich einmal in der Woche für eine Stunde. Außerdem finden öffentliche Auftritte statt. Durch einen gemeinsamen Ausflug soll das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden.